Lektion 08: Spaß mit Generatoren

Dies ist die letzte Lektion für dieses Jahr, im Januar geht es natürlich weiter mit den restlichen Lektionen!

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen entspannte Weihnachtstage und einen tollen Rutsch ins neue Jahr!

Sie können natürlich auch in der Zeit bis zur nächsten Lektion hier Fragen stellen und Ihr Weblog füttern….

Wie Sie sicher gemerkt haben, läuft jetzt auf WordPress.com (also auch in Ihrem Account) eine neue Version von WordPress. Die Oberfläche im Backend-Bereich sieht etwas anders aus, auch wir (Christian und ich) müssen uns ein  bischen neu orientieren, das ist allerdings gar nicht weiter schwer😉

Die wichtigste Frage zur Zeit ist sicherlich: „Wie stelle ich den Schneefall für mein Weblog an oder aus?“ Das wird unter AppearenceExtras, zu finden im linken Bereich, an- oder abgestellt.

Jetzt aber zum Thema Generatoren

forlife Generatoren? Nein, hier ist nicht die Rede von gasbetriebenen Notstromgeneratoren. Die Generatoren, um die es hier geht, erlauben es Ihnen, auf einfache Art und Weise Bilder und Graphiken zu bearbeiten und so „personalisierte“ Bilder oder auch beeindruckende Texte, wie den im unten stehenden Beispiel, zu erstellen.

Diese Lektion dient einfach nur dazu, ein paar dieser Dienste im Web kennen zu lernen und auszuprobieren. Ob und wie man das evtl. für die eigene Website oder das Weblog einsetzen kann, muss man selbst entscheiden. Es hat sich allerdings gezeigt, dass man mit einigen dieser Generatoren sehr schöne und beeindruckende Bilder erstellen kann, die sich z.B. auch in Präsentationen gut machen.

Aber nun zu einem Beispieltext, mit dem man ziemlich Eindruck schinden kann, wenn man ihn auf unvorbereitete LeserInnen loslässt. Schön wäre natürlich noch, wenn auch noch „dislozierte Kontributoren“ darin vorkämen.

Obwohl noch einige Hardliner das Gegenteil behaupten konstruiert die Strukturbereinigung des Gültigkeitsbereiches ein graduiertes Produkt des durchschnittlich selbständigen Zuwachses und gewinnt selbständig eine forschungsabhängig Entwicklungsarbeit als Kontrast zum Lustprinzip der Akzeleration.

Nein, das ist kein Auszug aus einem DFG-Antrag, sondern vom Bullshit-Generator hergestellt. Als Starthilfe finden Sie ein paar Links zu Generatoren für die Text- oder auch Bildherstellung.

Entdeckungsressourcen:

  • 13dingemuseum Mit dem Museumr kann man eigene Bilder in eine Art Museumskulisse stellen. Es müssen keine Katzenbilder sein, andere Sujets sind auch denkbar.
    Testen Sie auch die anderen kostenlosen Generatoren auf Dumpr.
  • Die Contentschmiede hat eine lange Liste mit Generatoren (teils mit Beispielbildern) zusammengestellt.
  • Ein Klassiker mit hunderten von Generatoren ist Text to Picture (txt2pic), man findet dort auch den beliebten Dummiez Book Cover Maker.
  • Ein weiterer Klassiker für Generatorfans ist ein – wie könnte es anders sein – Weblog mit dem Namen Generatorblog

Aufgaben:

  • Spielen Sie mit einigen Bild-Generatoren herum und finden Sie einen, der Ihnen gefällt.
  • Speichern können Sie die Ergebnisse (meistens) mit einem Rechtsklick auf das Bild und dann „Grafik speichern unter“, manchmal wird auch ein Link zum Speichern angeboten.
  • Schreiben Sie einen Weblogeintrag über Ihre Erfahrungen.

Anmerkung: Fügen Sie auch einen Link zum benutzten Bild-Generator in Ihren Weblogeintrag ein, so dass auch die anderen Teilnehmer sich den Generator anschauen können.

Also nehmen Sie sich Zeit und haben Sie Spaß! Und denken Sie daran, geschmackvoll zu bleiben!

Und immer dran denken ;-):

bart
Ein weiteres gelungenes Beispiel für einen generierten Text finden Sie, wenn Sie unten auf Seite 2 klicken!!

Seiten: 1 2

12 Responses to “Lektion 08: Spaß mit Generatoren”


  1. 1 Bloggum 17. Dezember 2008 um 10:05

    wir brauchen definitive mehr Generatoren.

  2. 2 froschkoenig12 9. Januar 2009 um 23:12

    Sehr lustig! Die Sache mit dem Textgenerator (Bullshit-Generator) werde ich bei der nächsten Besprechung mal ausprobieren, mit den Bilder-Generatoren kann man schön rumspielen, viele sind ja doof aber einige auch recht spaßig.
    Findet das eigentlich Verwendung in den Bibliotheken? Beispiele dafür?

  3. 3 hauschke 12. Januar 2009 um 14:23

    Es findet zumindest Anwendung bei Präsentationen. Wenn man irgendwo einen Vortrag hält, kann man mit den Generatoren sehr schnell ein paar auflockernde Bilder basteln.

  4. 4 Literaturanfall 24. Januar 2009 um 17:44

    Bei der Verwendung von eigenen „hoch zuladenden“ Bildern, gibt es doch sicherlich ein zu berücksichtigendes Größenlimit (Angabe in KB oder MB) kann mir jemand sagen, wo in der Regel dieses liegt? Ist das Format .jpg das, welches man bevorzugen sollte?
    Danke im voraus!

  5. 5 M Heinrich 17. Februar 2009 um 12:54

    Mir ist das Hintergrundbild für den Seitenkopf angenehm aufgefallen. Meine Versuche das auf ähnliche Weise „nachzubauen“ scheiterten. Ich versuchte mich mit Photoshop.
    Wie haben Sie das geschafft? Sieht toll aus.

    Großes Lob an dieses Projekt. Ich verfolge die Lektionen sehr interessiert.

  6. 7 Edlef S. 17. Februar 2009 um 14:53

    @MHeinrich: Danke für das Lob! Das Headerbild hier ist ganz einfach mit Wordle erstellt worden, einfach einen Text reinwerfen oder eine Website angeben, Farben und Fonts ausprobieren, fertig😉


  1. 1 Leise rieselt der Schnee… « magucken Trackback zu 16. Dezember 2008 um 11:40
  2. 2 An die Arbeit… « Sachensucher’s Weblog Trackback zu 24. Januar 2009 um 01:34
  3. 3 Generatoren « Literaturanfall Trackback zu 24. Januar 2009 um 16:03
  4. 4 Und wieder ein paar Lektionen …. « 13dingelernen’s Weblog Trackback zu 8. Februar 2009 um 13:37
  5. 5 Steffi hat den Führerschein « Literaturanfall Trackback zu 14. Mai 2009 um 18:28

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




TeilnehmerInnen aggregiert

Wer ist grad hier

Das ist ein Test

Creative Commons


Das Weblog 13 Dinge ist unter einer Creative Commons Lizenz lizensiert.
Chat requires JavaScript.
Dezember 2008
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

%d Bloggern gefällt das: