Lektion 11: Wikis, der erste Teil

Was ist ein Wiki?

Das 13 Dinge Wiki

Das 13 Dinge Wiki

Ein Wiki ist eine kollaborative Webseite und ein Werkzeug, das den Benutzern oder dem Autor ermöglicht, leicht Inhalte hinzuzufügen, zu löschen und zu bearbeiten. Wikipedia, die allen zugängliche Online- Enzyklopädie  ist das größte und wohl bekannteste Wissen-teilende Tool.

Einige der Vorteile, die Wikis so attraktiv machen, sind:

  • Jeder (registriert oder nicht registriert) kann hinzufügen, bearbeiten oder Inhalte  löschen.
  • Tools, um Veränderungen im Wiki automatisch gemeldet zu bekommen (track tools), ermöglichen dem Nutzer, auf dem Laufenden zu bleiben, was und von wem geändert worden ist.
  • Frühere Versionen einer Seite können angesehen  und wenn nötig wieder eingestellt werden.
  • Benutzer müssen nicht mit HTML vertraut sein, um Styles  in den Texten anzuwenden oder Inhalte hinzuzufügen oder zu bearbeiten. In den meisten Fällen wird einfache Syntaxstruktur verwendet.

Die Nutzung von Wikis ist in den letzten Jahren gewachsen und so haben auch Bibliotheken in Deutschland langsam begonnen, mit Wikis zu arbeiten.

Neben den beiden Wikis auf netbib, dem buecherei-Wiki und dem netbib-Wiki, die schon seit über 4 Jahren im Einsatz sind, gibt es bis jetzt nur wenige – öffentlich nutzbare – bibliothekarische Wikis.

Weitere Merkmale von Wikis:

Jede/r kann in dem Wiki schreiben (oft aber erst nach Anmeldung). Aufgrund von Spamproblemen sind viele Wiki-Anbieter inzwischen dazu übergegangen, das Schreiben erst nach einer Anmeldung zu gestatten.

Der Einstieg in ein Wiki ist meist nur über die Suchfunktion möglich, die wenigsten Wikis haben eine klassische, nach Kategorien geordnete Einstiegsseite.

Jedes Wiki verfügt über die die Funktion Letzte Änderungen bzw. recent changes. Damit kann man sich schnell über die Aktualität eines Wikis informieren.

Durch die automatische Versionierung der geschriebenen Seiten kann jede Fassung wieder hergestellt werden. Ausserdem kann man die Änderungen, die an den Seiten vorgenommen wurden, mit einem Mausklick anzeigen lassen und zu einer früheren Version zurückkehren.

Die verwendete Syntax der Befehle/Formatierungen ist in allen Wikisystemen sehr ähnlich. So können meist problemlos die Inhalte von einem Wiki in ein anderes übertragen werden.

Entdeckungsressorurcen:

  • Wiki – Die Definition in der Wikipedia ist sicher ein guter Einstieg in die Materie.
  • Wikis erstellen: Wikis werden mit ihren Merkmalen und ihrem Aufbau vorgestellt und ihr Einsatz in Bibliotheken diskutiert. Stabenau, Edlef;Plieninger, Jürgen. Berufsverband Information Bibliothek, Kommission für One-Person Librarians
  • Using Wikis to Create Online Communities – ein guter Überblick das Prinzip Wiki und wie es in Bibliotheken  benutzt werden kann.
  • Wikis in Plain English Anhand eines Beispiels wird hier ein mögliches Einsatzgebiet von Wikis demonstriert.

Entdeckungsaufgaben:

Für diese Entdeckungsaufgabe sollen Sie sich einige Bibliothekswikis anschauen. Da es noch nicht allzuviele deutschsprachige Wikis mit Bibliotheksbezug gibt, sind auch ein paar ausländische Beispiele aufgeführt.

  • Das netbib-Wiki ist wahrscheinlich das älteste deutschsprache Wiki von und für BibliothekarInnen. Anfangs mehr als Testwiese genutzt, finden sich diverse – von engagierten KollegInnen – gepflegte Webseiten zu speziellen Themenbereichen. Schauen Sie sich den Überblick auf der Startseite an.
  • Das buecherei-Wiki entstand kurz nach Einrichtung des netbib-Wikis auf Wunsch einiger Kollegen aus dem ÖB-Bereich. Auch dort finden sich viele Informationen, die von KollegInnen gesammelt wurden, beispielsweise die Seite zur Multikulturellen Bibliotheksarbeit oder auch die sehr viel genutzten Informationsseiten zur Filmrecherche, angelegt von Peter Delin von der ZLB Berlin.
  • Das Verbund-Wiki GBV, in dem (nicht nur) Informationen zum Gemeinsamen Bibliotheksverbund zu finden sind, neben Protokollen der Arbeitsgruppen gibt es auch andere hilfreiche Informationen
  • Das UB-Wiki, das Wiki der Universitätsbibliothek Rostock. “In diesem Wiki werden Fachinformationen und Projekte der Universitätsbibliothek Rostock präsentiert.
  • Das Projekt B.I.T.WIKI ist eine Gemeinschaftsproduktion der Fachzeitschrift B.I.T.online und Studierenden des Studiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement der Hochschule der Medien in Stuttgart. Ziel von B.I.T.WIKI ist es, ein Online-Wissens-Portal in Form einer Fach-Enzyklopädie für Bibliotheks- und Informationsspezialisten zu schaffen, zu der jeder mit seinem Wissen beitragen kann.
    Allerdings ist dieses Projekt nicht überall mit Begeisterung aufgenommen worden, eine Kritik zu diesem Projekt findet sich auf Infobib.
  • Book Lovers Wiki – von der „Princeton Public Library“ entwickelt. “This wiki is being left active as an archive — our intention with this wiki was to create a “snapshot in time” of what our club members read during the summer.
  • Das LIS-Wiki kennen wir ja schon aus einem der ersten Artikel, hier findet sich unter anderem der wohl aktuellste Überblick über die Biblioblogosphäre weltweit. Auch dieses Wiki ist – wie die netbib-Wikis – auf Initative einer Privatperson entsatnden. Hier kann man auch weitere Beispiel von “Bibliothekswikis” finden.

Für PraktikerInnen

Wenn Ihnen das jetzt zu viel Theorie war, können Sie auch gleich ausprobieren, was Sie oben gelesen haben. Unter der Adresse http://test.netbib.de/13dinge/ (die Adresse ist absichtlich nicht verlinkt um Spammern das Auffinden dieses Wikis zu erschweren, also bitte Adresse kopieren und in den Browser einfügen) ist ein spezielles Wiki nur für die 13 Dinge eingerichtet. Im Moment ist es noch recht leer, aber das zu ändern hat jede/r selbst in der Hand :-)
Auf der Startseite sind die Namen der 13 Dinge TeilnehmerInnen bzw. deren Weblogs als rote Links hinterlegt, rot bedeutet: Die Seite ist noch nicht vorhanden. Sie finden oben auf jeder Seite den Link bearbeiten, draufklicken, etwas tippen, speichern drücken und das Ergebnis bestaunen…

Einen schnellen Überblick über die wichtigsten Formatierungsmöglichkeiten bietet der Wikipedia-Spickzettel.

Erstellen Sie einen Blogbeitrag über Ihre eigenen Entdeckungen. Was fanden Sie interessant? Welche Art von Anwendungen innerhalb der Bibliothek würden gut zu einem Wiki passen?

Also was bringt ein Wiki? Finden Sie es heraus, in dem Sie auf Entdeckungsreise gehen.

About these ads

10 Responses to “Lektion 11: Wikis, der erste Teil”


  1. 1 lesekater 29. Januar 2009 um 14:22

    Leider ist das blog des lesekater(s) bei den Teilnehmer/innen nicht verzeichnet. Wunder, wunder! Und somit steht mir auch keine Seite im Test-Wiki zur Verfügung. Ist vielleicht durchgerutscht. Würde mich freuen, wenn ich nachgetragen würde. Danke!!!

  2. 2 Edlef S. 29. Januar 2009 um 15:14

    Tschulligung,
    ist jetzt nachgetragen…

  3. 3 Literaturanfall 1. Februar 2009 um 14:53

    Sorry, aber auch “Literaturanfall” taucht auf der Liste der 13dinge TeilnehmerInnen (alphabetisch) nicht auf. Ich versuche, dies nicht persönlich zu nehmen, obwohl so rein imagemässig, kränkt es schon ein wenig. GRINS GRINS

  4. 4 Edlef S. 1. Februar 2009 um 15:01

    War nicht persönlich gemeint, mir war auch so, als hätte ich mit einer nicht ganz kompletten Liste gearbeitet ;-)

  5. 5 Literaturanfall 1. Februar 2009 um 18:37

    … also jetzt bin ich aber wirklich traurig, das sieht in der oben angemerkten Liste unter http… aber ganz hässlich aus, so zwischen “hochgestellt und icke”. Heul!

  6. 6 Edlef S. 1. Februar 2009 um 19:11

    jetzt ist es aber hübsch und ziemlich alphabetisch eingereiht…

  7. 7 Thomas Tunsch 18. Februar 2009 um 15:35

    Wikis waren u.a. auch Thema der Herbstfortbildung der Arbeitsgemeinschaft der Kunst- und Museumsbibliotheken 2008: http://museums.wikia.com/wiki/Wikipedia%2C_MuseumsWiki_oder_eigenes_Wiki


  1. 1 Wikis sind nützlich « LatecomersBlog Trackback zu 21. Februar 2009 um 19:35
  2. 2 Deutschsprachige BID/LIS-Wikis - eine Bestandsaufnahme « Jakoblog — Das Weblog von Jakob Voß Trackback zu 18. Juli 2009 um 13:48
  3. 3 Wikis « Web 2.0 Dienste Trackback zu 3. Januar 2010 um 13:35

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




TeilnehmerInnen aggregiert

Wer ist grad hier

Das ist ein Test

Creative Commons


Das Weblog 13 Dinge ist unter einer Creative Commons Lizenz lizensiert.
Chat requires JavaScript.
Januar 2009
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: