Lektion 10: Tagging?!!

Was ist Tagging?

Keywords to describe digital objects

Tagging ist eine offene und informelle Methode der Indexierung, die es Nutzern ermöglicht, Webinhalte (Webseiten, Bilder, Weblogeinträge) durch Schlagwörter miteinander zu verknüpfen. Während die bibliothekarische Verschlagwortung strengen Regeln unterworfen ist (z.B. RSWK, Library of Congress Subject Headings), erfolgt Tagging vollkommen unstrukturiert und formfrei. Dadurch können Nutzer beliebige Beziehungen zwischen unterschiedlichen Daten herstellen.
Die o.g. Regeln gefallen natürlich BibliothekarInnen, normale Nutzer interessieren sich nicht so sehr für Systematiken und nutzen in Katalogen meist die Stichworte zur Suche.In den letzten Kapiteln haben wir bereits einige Seiten kennengelernt, die das Tagging erlauben – Flickr und LibraryThing sind nur zwei davon. In einigen Kapiteln wurde ein gemeinsames Tag (l2netbib) benutzt, um Fotos zusammenzuführen, die getrennt voneinander hochgeladen wurden. Zusätzlich zum Tagging in Technorati wollen wir uns diese Woche den beliebten Social Bookmarking-Anbieter del.icio.us anschauen.

del.icio.us ist ein Social-Bookmarking-Manager zum Speichern von Lesezeichen und zur Kategorisierung der Lesezeichen mit Hilfe von Tags. Viele Nutzer sehen die eigentliche Stärke von Del.icio.us jedoch in seinem sozialen und netzwerkartigen Charakter: einzelne Nutzer können sehen, mit welchen Tags andere Nutzer ähnliche Links versehen haben und dadurch neue, interessante Webseiten entdecken. Stellen Sie sich das so vor, als wenn Sie in den Aktenschrank eines anderen Nutzers schauen – mit dem Unterschied, dass mit Hilfe des Lesezeichen-Managers die einzelnen Aktenschränke zusammen ein umfangreiches Wissensnetzwerk bilden.

Die Erfahrungen zeigen, dass viele KollegInnen die Idee, ihre teilweise “heiligen” und mühsam gesammelten Bookmarks auf einem öffentlichen Server abzulegen, ziemlich – nennen wir es – merkwürdig vorkommt. Aber keine Angst: Sie können auch bei del.icio.us dafür sorgen, dass die Bookmarks kein anderer zu sehen bekommt, allerdings würde das den Wert stark einschränken, wie Sie hoffentlich merken werden. In der heutigen Entdeckungsaufgabe schauen Sie sich del.icio.us an und lernen mehr über den beliebten Lesezeichen-Manager.

Entdeckungshilfen:

Entdeckungsaufgaben:

Schauen Sie sich Social Bookmarking in Plain English und ergänzend evtl.  das Del.icio.us tutorial (12 Minuten) an, um einen guten Überblick über die Optionen zu erhalten. Sie sind zwar in englicher Sprache, aber sehr leicht zu verstehen.

  1. Schauen Sie sich bei Del.icio.us umund gucken Sie sich an, wie einige KollegInnen ihre Bookmarks erschließen, z.B. Anne Christensen (StaBi Hamburg), Juergen Plieninger (Bibliothek des Institut für Politikwissenschaft, Tübingen), Lambert Heller (UB/TIB Hannover).
  2. Besuchen Sie die Seite “libraries that del.icio.us” und schauen Sie sich an, was Bibliotheken mit ihrem delicious – Account für Sammlungen anbieten.
  3. Erkunden Sie die Optionen und klicken Sie auf ein Lesezeichen, das von vielen anderen Nutzern gespeichert wurde. Schauen Sie sich die Kommentare zu dem Lesezeichen sowie die vergebenen Tags an.
  4. Schreiben Sie einen Weblogeintrag über Ihre Erfahrungen und Gedanken zu diesem Tool. Können Sie sich Del.icio.us als Unterstützung für Ihre Forschung vorstellen? Oder einfach nur als Möglichkeit, Lesezeichen problemlos zu speichern und von überall abzurufen?

Optional, aber empfehlenswert:

Richten Sie sich einen eigenen Del.icio.us-Account ein und erkunden Sie, wie dieser Social Bookmarks-Manager die traditionelle Lesezeichen-Liste ersetzen kann.

Eine ausführliche Anleitung für die Einrichtung eines del.icio.us-Accounts finden Sie im Recherchenblog, zwar für den Internet Explorer, es funktioniert aber mit anderen Browsern (fast) genauso.

Anmerkung: Für diejenigen, die sich einen Del.icio.us-Account einrichten möchten, ein kurzer Hinweis zu den Del.icio.us-Bookmarklets (Schaltflächen im Webbrowser). Auf Computern, die eine festgestellte Symbolleiste haben, installieren sich die Schaltflächen als Buttons im Webbrowser. Benutzen Sie den “Post to my Del.icio.us”-Link, um die aktuelle Webseite in Ihrem Account zu speichen (sie müssen sich eventuell anmelden). Benutzen Sie den “My Del.icio.us”-Link, um Ihren Online-Account anzuschauen.

About these ads

20 Responses to “Lektion 10: Tagging?!!”


  1. 1 dribbdebach77 20. Januar 2009 um 18:19

    was mir zu meinem Artikel noch einfällt: ich vermisse eine Statistik der Besuche, die mein del.icio.us-Account hat. Würde mich interessieren, ob der ein oder andere sich drauf verirrt hat…
    Gibt’s sowas oder habe ich es einfach nicht gefunden?!?

  2. 2 Edlef S. 20. Januar 2009 um 19:39

    Durch die eingebaute WordPress-Statistik ist man natürlich verwöhnt, aber mir ist keine Möglichkeit bekannt, die Zugriffszahlen auf den eigenen delicious-Account zu ermitteln…

  3. 3 dummy50 28. Januar 2009 um 09:03

    Ich vermisse bei delicious eine Funktion, mehrere Bookmarks gleichzeitig zu öffnen, wie das bei Mozilla Lesezeichen möglich ist. Ich arbeite gerne mit vielen Tabs gleichzeitig und öffne dann auch schon mal 5 Stück auf einmal.

  4. 4 Literaturanfall 31. Januar 2009 um 17:32

    … es ist schon erstaunlich was die 13dinge einem alles bieten, man kommt so richtig rum in der Welt. Nachdem ich nun in Delicious links gesammelt, getaggt und gebündelt habe, stelle ich fest, dass ich alleine 21 links zum Thema web2.0 – einfach so aus dem Ärmel schütteln konnte. Wie allerdings das Zusammenspiel mit den anderen Taggerinnen und Taggern so genau funktioniert, muss ich noch genauer erkunden. Erstmal : Danke!

  5. 5 hauschke 1. Februar 2009 um 09:40

    @dummy50: Gute Idee, so etwas könnte ich auch ab und an mal gebrauchen. Delicious hat übrigens ein Forum für solche Vorschläge, in dem die Entwickler oft selbst auf Ideen eingehen. Also nix wie hin!

  6. 6 charlystante 14. Februar 2009 um 12:07

    Hi, da war ich letztens noch so stolz, dass ich auf den ersten Versuch trackbacks geschafft habe. Jetzt bin ich am Boden, da es hier – aus mir unerfindlichen Gründen – nicht funktioniert hat. Ich habe meinen post “Delicious” vom 12.02.09 getrackbackt auf diesen Artikel hier. In meinem Dashboard im Blog wird auch angezeigt, dass er gepingt ist, aber hier erscheint er nicht. In der Lektion 6 zu librarything habe ich meiner Meinung nach nichts anders gemacht als diesmal. Helft mir in meiner Verzweiflung….

  7. 7 Edlef S. 14. Februar 2009 um 12:43

    Trackbacks sind relativ unwichtig ;-)
    Vergleiche diesen Hinweis zu Trackbacks
    Bei dieser Technik sind einige Unwägbarkeiten im Spiel, darum setzen einige BloggerInnen auch “manuelle Trackbacks”…

  8. 8 loewenzahn321 15. Februar 2009 um 16:03

    Woran könnte es liegen, dass sich im Internet Explorer (muss ich leider verwenden) meine delicious-bookmarks nicht aktualisieren? Im Firefox funktioniert es eins a.

  9. 9 Edlef S. 16. Februar 2009 um 09:32

    Die Aktualisierung funktioniert nur, wenn man auch im anderen benutzten Browser bei delicious eingelogged ist. Der Cookie von delicious hält nur 2 Wochen.
    Liegt es daran?

  10. 10 Loewenzahn321 16. Februar 2009 um 16:21

    Nein leider nicht. Habe ich gerade noch einmal probiert.

  11. 11 Edlef S. 16. Februar 2009 um 19:06

    Dann kann ich leider nicht weiterhelfen, da ich den IE aus gewissen(s)gründen nicht nutze :-(

  12. 12 charlystante 17. Februar 2009 um 11:54

    Trackbacks finde ich – seit ich weiss, was das ist – gar nicht mehr so unwichtig. Ich habe mir schon einige Blogs von “Kollegen” angeguckt, weil sie trackbacks unter den Lektionen hinterlassen haben. Nur auf diese Weise surfe ich im Moment durch die anderen 13Dinge-Teilnehmer-Blogs. Ich habe auch mal die Liste “TeilnehmerInnen alphabetisch” nach und nach angeklickt, bin da aber auf jede Menge “Karteileichen” gestoßen, wo der Blog nicht aktuell genutzt wird. Das habe ich dann aufgegeben.

  13. 13 Edlef S. 17. Februar 2009 um 12:06

    @charliestante: Ich glaube, es handelt sich hier um eine Verwechslung: Direkt hier über dem Kommentarfeld (unter dem letzten Kommentar) steht eine Liste, unter jedem Eintrag/Link dort steht Trackback zu….
    Das sind aber keine Trackbacks (ist in diesem u.a. Themes/Templates nur falsch definiert), es sind Ping(backs), die wir hier bewusst anzeigen anlassen. Ein Pingback wird schon (je nach Einstellung) erzeugt, indem man auf eine andere Webseite einen Link setzt (und dort dann vielleicht! angezeigt wird).

  14. 14 dummy50 18. Februar 2009 um 08:23

    Noch ein gutes Argument dafür, die Links bei dellicious zu speichern: wenn die Festplatte kaputt geht, sind sonst die Lesezeichen weg.

    Nebenbemerkung: das betrifft auch z.B. die Kontakte im Mailprogramm, wer hat die schon extern noch mal gesichert???


  1. 1 Tagging, etc. « Lesekater’s Blog Trackback zu 23. Januar 2009 um 13:00
  2. 2 Einfach schöner bookmarken « Sachensucher’s Weblog Trackback zu 25. Januar 2009 um 00:53
  3. 3 Von Edelsteinen und URLs « Einmal wöchentlich Trackback zu 25. Januar 2009 um 22:49
  4. 4 LatecomersBlog Trackback zu 27. Januar 2009 um 20:47
  5. 5 Tagging « Literaturanfall Trackback zu 30. Januar 2009 um 20:15
  6. 6 Charliestante's Blog Trackback zu 23. Februar 2009 um 14:43

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




TeilnehmerInnen aggregiert

Wer ist grad hier

Das ist ein Test

Creative Commons


Das Weblog 13 Dinge ist unter einer Creative Commons Lizenz lizensiert.
Chat requires JavaScript.
Januar 2009
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: